Autonetzer Logo
Autonetzer.de Blog

Rückenwind für Autonetzer und die Shareconomy – privates Autoteilen durch Urteil gestärkt

image

Liebe Autonetzer & Unterstützer,

vor rund einem Jahr hatten wir euch mitgeteilt, dass der Verband der Autovermieter versucht hat, privates Carsharing schlecht zu machen und Autonetzer als Marktführer für privates Carsharing verklagt hat. Das Ziel: Für privates Carsharing sollten die gleichen Auflagen gelten wie für gewerbliche Mietwagenunternehmen wie Sixt & Co.

Schon damals waren wir siegessicher, da uns sichere und verlässliche Rahmenbedingungen beim Autoteilen immer am Herzen lagen und wir haben in den letzten Monaten mit viel Leidenschaft für alle Autonetzer und für das gemeinsame Recht aufs Teilen gekämpft.

Nun liegt das Urteil des Landgerichts Berlin vor und wir freuen uns riesig über unseren Erfolg – nicht nur für Autonetzer, sondern auch als Signalwirkung für die Sharing Econmy: die Klage des Verbands wurde in vollem Umfang abgewiesen, die Strategie der Lobbyisten, privates Autoteilen schlecht zu machen und mit gewerblichen Vermietern gleichzusetzen, ist auf ganzer Linie gescheitert. Wir freuen uns sehr, dass das Gericht unser Handeln und unsere Sicht bestätigt hat, denn privates Autoteilen ist eben nicht dasselbe wie gewerbliche Autovermietung.

Dies ist ein großartiges Signal für das private Autoteilen auf Autonetzer und ein weiterer Meilenstein für die Sharing Economy. Es gibt uns allen die Sicherheit zum gemeinsamen Autonetzen und zeigt, dass man tausendfach gelebte Sharing-Aktivitäten nicht einfach per Handstreich verbieten kann, nur weil Lobbyisten ihre Interessen durchsetzen wollen!

In diesem Zusammenhang wollen wir uns herzlich bei euch allen für eure Treue und Unterstützung bedanken. Nach Bekanntgabe der Klage und im Rahmen unserer Petition für verlässliche Regeln in der Sharing Economy haben wir viele inspirierende Zuschriften erhalten, wie z.B. von Albrecht aus München:

„Gerade in Zeiten knapper werdender Ressourcen sollte das, was vorhanden ist, intensiv genutzt werden, anstatt dass es verstaubt oder verrostet. Außerdem geht es auch um die staatliche Anerkennung eines wichtigen gesellschaftlichen Wandels.“

Wie geht es weiter?

Wir können alle weiter mit gutem und sicherem Gefühl Autonetzen. Die Gegenseite kann zwar noch in Berufung gehen, aber auch dann sind wir zuversichtlich, dass das Urteil bestätigt wird und wieder in unserem Sinne entschieden wird. Parallel werden wir weiter an der Stärkung des Sharing-Gedankens arbeiten und auch in der Politik für attraktive Rahmenbedingung für Sharing-Modelle kämpfen.

Uns allen wünschen wir weiter viel Spaß und tolle Erlebnisse beim Autonetzen!

Ganz nach dem Motto: „Wer teilt hat mehr. Jetzt erst recht!“

Euer Team von Autonetzer

Frage mehrere Fahrzeuge gleichzeitig an

Seit Kurzem ist es möglich mehrere Autos gleichzeitig anzufragen. Die sogenannten “Mehrfachanfragen” möchte ich euch heute in diesem Blog-Beitrag vorstellen. 

Vor wenigen Wochen haben wir die neue Auto-Anfrage-Seite vorgestellt. Diese wurde nun etwas angepasst und um die Mehrfachanfrage-Seite ergänzt. 

Im unteren Teil der Anfrage-Seite kannst du weiterhin einen persönlichen Anfrage-Text eingeben, der einzige Unterschied: Wir übernehmen für dich die Ansprache des Vermieters. Nachdem du deine erste Anfrage verschickt hast, kommst du auf die neue Mehrfachanfrage-Seite.

Auf dieser Seite stellt dir Autonetzer weitere mögliche Autos für deine Ausleihe vor. Wenn du mit der Maus über eines der Fahrzeuge gehst werden dir weitere Details angezeigt und der “Anfragen”-Button angezeigt. Klickt du nun den Button wird das Auto “ausgewählt”: 

Bis zu vier weitere Fahrzeuge können hierbei ausgewählt werden. Anschließend kannst du im unteren Teil deinen Anfrage-Text noch einmal überarbeiten und alle ausgewählten Fahrzeuge zusätzlich anfragen. Solltest du keine weiteren Fahrzeuge anfragen wollen, bieten wir dir den Button “Keine weiteren Autos anfragen”. Ich hoffe die neue Funktion erleichtert euch das Anfragen mehrerer Fahrzeuge.

Nominiert für den GreenTec Award 2014!

image

Ein steiler Jahresauftakt: Wir sind in der Kategorie “Automobilität” für den GreenTec Award 2014 nominiert! Damit haben wir die erste Hürde auf dem Weg zum eigentlichen Preis genommen. Aus einer Vielzahl von innovativen Bewerbungen rund um das Thema “Automobilität” hat die Jury der GreenTec Awards zehn potenzielle Preisträger nominiert. Nun gilt für alle, die Werbetrommel zu rühren und auf Stimmenfang zu gehen. 

Per Online-Vote mitbestimmen

Warum? Denn einer der zehn mit den meisten Online-Votes hievt sich so über die nächste Hürde. Zwei weitere Kandidaten bestimmt wiederum die Jury.

Noch bis 13. Februar hat jeder von euch die Möglichkeit, per Stimmabgabe im Online-Voting sein Häkchen zu setzen. 

Wer der drei Finalisten schlussendlich der Preisträger sein wird, entscheidet erneut eine unabhängige Jury. Ob wir es sein werden, erfahrt ihr hier spätestens am 26. Februar.   

Die GreenTec Awards

…sind Europas begehrtester Preis der grünen Ökonomie. Seit 2008 werden in insgesamt neun Kategorien die innovativsten grünen Produkte, Projekte und Umwelttechnologien ausgezeichnet. Dieses Jahr findet die Preisverleihung im Rahmen der Eröffnungsgala der IFAT in München am 4. Mai 2014 statt.

Autonetzer in Aktion

Jährlich buchen mehrere Tausend Leute ein Auto über Autonetzer. Wir haben uns gefragt, „Wozu nutzen die Leute eigentlich das geliehene Auto?“ Ein Blick hinter die Kulissen gewährt uns und nun euch einen kleinen Einblick.

image

1. Stippvisite

Beliebt ist der Besuch von Freunden und Familie. Denn wo das Herz hängt, da will man hin. Ein Auto verleiht bei solchen Fahrten die notwendige Flexibilität und bietet außerdem Platz für Gepäck und Geschenke.

2. Raus aus dem Alltag

image

Schnell mal am Wochenende zum Mountainbiken in die Berge oder zur Erholung an die See. Für Erholung jeglicher Art nutzen Autonetzer das geliehene Fahrzeug. Stressfrei und flexibel in den Urlaub und gleichzeitig vor Ort mobil – ein echter Vorteil!

3. Ohne Transportschaden

image

Privates Carsharing punktet zudem mit dem Vorteil, mit einem größeren geliehenen Fahrzeug Sachen zu transportieren. Ob ein geplanter Einkauf bei Ikea oder der Umzug der Freundin. Von Kombi bis Transporter – Autonetzer haben die Qual der Wahl. 

4. Groß einkaufen

image

Vorbei die Schlepperei von Wasserkästen, Werkzeugen oder Gummibäumen. Denn für den Großeinkauf im Supermarkt, Baumarkt oder Gartencenter leiht man sich ein Auto bei Autonetzer.

5. Festfahren

image

Last but not least – Autonetzer nutzen gern einen Leihwagen, um zu Hochzeiten, Konzerten oder Festen jeglicher Art zu fahren. So können auch die Oma und Geschenke und Torten und Bücher und Kühlschrankreste und und und noch mitgenommen werden.

Auto in der Werkstatt? Sag’s uns!

Panne auf der Autobahn, Inspektion, neue Reifen, nen verdammt coolen neuen Heckspoiler! Es gibt viele Gründe, warum euer Auto vielleicht gerade nicht verfügbar ist.

Für andere Autonetzer ist das aber nicht ersichtlich und ihr bekommt weiterhin Anfragen. Außer… ihr sagt es uns.

Gerade wenn ihr aktiv seid und euer Auto oft verleiht, bekommt ihr vielleicht sogar recht viele anfragen und müsst dann auch noch alle ablehnen. Das macht auch gar nicht so viel Spaß.

Wenn Ihr also gerade nicht vermieten könnt oder wollt, weil ihr vielleicht in Urlaub fahren wollt, dann könnt ihr das auf autonetzer.de wie folgt einstellen:

image

In eurem Profil findet ihr den Punkt “MEIN AUTO” und etwas weiter unten den Button “AUTO TEMPORÄR NICHT VERFÜGBAR”.

Wenn ihr auf den Button klickt öffnet sich ein Fenster mit einer Zeitraumeingabe:

image

Hier stellt ihr einfach ein, wie lange euer Fahrzeug nicht verfügbar ist oder hebt es wieder auf sobald ihr es wieder vermieten wollt. So bekommen andere Autonetzer mit wenn euer Auto gerade unpässlich ist und können nach anderen Fahrzeugen schauen.